Hilfe zu Notebookkauf

D

dyczek

Forum Newbie
Hallo. Letzten Freitag ist mir mein Notebook aus dem Auto gestohlen worden. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem neuen. Damals hat ich ein Acer ASpire 1672WLMi mit normalem P4 3,2GHz und einer Radeon 9700 64MB. Damals (1Jahr) hat das ganze 1200 gekostet.
Ich bin jetzt aber drauf gekommen, dass ich eigentlich eh nicht auf dem Notebook spiele. Aufgefallen ist mir dass anscheinend der RAM schnell voll war (512MB). Außerdem ist der Lüfter die ganze Zeit störend gelaufen.

Ich hätte jetzt gerne:
Akkulaufzeit ca. 2Stunden -> mobiler Prozessor
Grafik sollte eigentlich egal sein ich willnur ab und zu Filme zu DIVX konvertieren oder sowas ähnliches.
HDD mindestens 80GB
Arbeitsspeicher am besten 1GB
Lüfter sollte nur selten anspringen bei normalem Betrieb.
Am besten so um 1000 €

Angeschaut habe ich mir:
Acer Aspire 5002 WLMI Turion ML-30 1,6GHz
Acer Travelmate 4064WLMi Pentium M-760 2GHz 100GB HDD allerdings 512MB Ram (mein Favorit)

Noch eine Frage hätte ich: Ist der Pentium 760 2GHz wesentlich schneller als der Turion 1,6GHz?

Danke für eure Hilfe
 
D

d_herbst

Forum Master
Grüße!

Deine Vorschläge (Acer) sind nich so schlecht, wichtig ist dass du darauf achtest KEINE Grafik Karte im Noty zu haben, die frist Strom und wird warm und dir reicht zu 100% eine Intel GMA 900.
Sollte dein Noty zu wenig Ram ab kauf haben so muß du ca 100euro extra für 1 GB rechnen, also nicht allzu schlimm.

Sollte sich dein Budget ein wenig erhöhen so würde ich dir noch wie vor ein Samsung aus der x 20 Serie empfehlen, die würde ich durch die Bank einem Acer vorziehen, dass ich jedoch meine persönliche Meinung!

mfg
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
d_herbst schrieb:
... KEINE Grafik Karte im Noty zu haben, die frisst Strom ...
Um der Verwirrung Herr zu werden
Kollege Herbst meint damit nicht völlig ohne Grafikkarten, sondern nur ohne extra Grafikchips alla Radeon X300 und mehr, oder eine GeForce 6200 und mehr.
Die Integrierte Grafiklösung des Intel 915GM wird als GMA900 bezeichnet und ist völlig ausreichend. (bzw. bei den neuen Dual Core Books: Intel 945GM und GMA950)
 
D

dyczek

Forum Newbie
Hallo.

Ich habe jetzt noch was interessantes gefunden und zwar ein
FSC Amilo A1650G, Turion 64 ML-32 1.80GHz, 1024MB, 80GB und mit Radeon X200.

Was würdet ihr sagen ist das FSC mit dem ACer Travelmate 4064 vergleichbar. Hat die Radeon Vorteile gegenüber dem GMA900?(Bzw. braucht sie mehr Strom)
Ist der Turion dem Centrino 760 2GHz ebenbürtig?
Ist die Kombination von Turion mit 1GB Ram besser als der Centrino mit 512MB?
Vom Preis her ist das FSC um ca 30Euro billiger. Ein Gedanke von mir war auch noch, dass es teuerer ist RAM aufzurüsten als Festplattenspeicherplatz.

Und hat vielleicht wer eines der Notebooks und kann sagen wie es mit der Lüfterlautstärke ausschaut.

Vielen Dank für eure Mühen Christian
 
D

d_herbst

Forum Master
Grüße!

Ich würde eher zum Acer tendieren, ich bin kein Freund der Amilos, wobei ich auch einige Leute kenne die sehr zufrieden sind.
Die Raedeon hat wieder einen dedezieren Grafik Speicher, sprich ist eine eigenständige GraKa.

Wie gesagt, achte darauf dass das Noty einen Intel GMA 900 hat.

mfg
 
DeltaFox

DeltaFox

Ultimate Member
@d_herbst: die radeon x200 im fujitsu ist normalerweise eine shared version, aber ich kann mich ja auch irren, tue ich aber sehr selten :)
 
R

Realsmasher

Ultimate Member
ich beantworte mal nur die fragen :

>> Ist der Turion dem Centrino 760 2GHz ebenbürtig?

nein. wird so um die 10-15% weniger leistung haben

>> Ist die Kombination von Turion mit 1GB Ram besser als der Centrino mit 512MB?

kommt auf die anwendung an. wobei ich der meinung bin, das 512 heutzutage zu wenig sind, vorallem für die zukunft.

>>die Radeon Vorteile gegenüber dem GMA900?(Bzw. braucht sie mehr Strom)

die radeon ist leicht schneller und verbraucht warscheinlich etwas mehr strom
 
I

Indy

Forum Benutzer
Hi folks, :)

Ich habe mich einfach mal diesem Thread hier angeschlossen, weil ich nicht gleich einen neuen Thread aufmachen wollte....
Ich bin neu hier im Forum, verfolge aber schon seit geraumer Zeit die Diskussionsbeiträge, weil ich mir in den nächsten Wochen/Monaten auch ein Notebook zulegen möchte. Das einzige Problem ist: Ich weiß zwar was ich will, kann mich aber trotzdem nicht entscheiden... :D

Da ich Student bin und das Notebook für meine Diplomarbeit benutzen werde, sollte es ein 15" oder ein 15,4" Display sein. Hierbei ist es mir eigentlich egal, ob es ein spiegelndes Display hat oder nicht, solange es sich im Rahmen hält, das Display gut ausgeleuchtet ist und über gute Kontraste/Farbgebung verfügt. Zudem sollte das verbaute Display eine möglichst geringe Reaktionszeit aufweisen...

Preislich bin ich einigermaßen flexibel: 1300 - +/- 1700 Euro dürften es schon sein. Da ich das Notebook zudem auch öfters mal zum LAN-Spielen mitnehmen möchte (wer schleppt schon gerne einen schweren Big-Tower durch die Gegend ^^ ?), sollte es zudem über genügend Grafikpower verfügen. In die engere Auswahl kämen dementsprechend nur Modelle mit einer X600 bzw. X700 oder die entsprechenden nVidia-Gegenstücke, wobei ich mich mit den nVidia-Karten nicht so auskenne (welche wären das?). Es dürfte auch eine ATI X1600 sein, falls diese über genug Power verfügen sollte (???). Zudem sollten alle -wenn möglich- schon ab Werk über 1 GB Ram verfügen. Die Festplattenkapazität ist mir eigentlich Schnuppe...

Nach langem Überlegen habe ich folgende Modelle in die engere Auswahl gezogen (siehe auch notebooksbilliger.de):

ASUS A6JA-Q001H (Prozessor: Core Duo T2300 2x1,66)
Preis: ca. 1400 €
+ Dual Core, daher Preis/Leistung
- anscheinend Akku-Probleme (siehe Bericht Tom´s Hardware)


ASUS W1VC-S007P (Prozessor: Centrino M 750)
Preis: ca. 1700 €
+ Verarbeitung, leichter aufrüstbar auf 2 GB
- Gewicht (3,2 kg), teuer


SAMSUNG X20 XVM 1860 Studentbook Edition
Preis: ca. 1500 €
+ leichtes Notebook
- Wie sieht es mit der Kühlung des X20er Chassis bei einer X700 aus?


IBM z60m mit X600 und 1 GB RAM (Prozessor: Centrino M760)
Preis: ca. 1600 €
+ Service, Software, Fingerprint-Reader
- Preis-Leistungs-Verhältnis (Verarbeitung)


Sony Vaio VGN-BX195XP mit X700 (Prozessor: Centrino M750)
Preis: ca. 1700 €
+ Fingerprint-Sensor
- 512MB müsste ich selbst einbauen (traue ich mir nicht ganz zu ;) ), teuer


Sony Vaio VGN-FE11H (Prozessor: Core Duo T2300 2x1,66)
Preis: ca. 1400 €
+ Dual Core, daher Preis/Leistung
- Hat es dieselben Probleme, wie das Asus?


und das Toshiba Satellite M70-151 (Prozessor: Centrino M740)
Preis: ca. 1300 €
+ Harman/Kardon-Lautsprecher
- Akku-Laufzeit max. 2,5 h?, angeblich stark spiegelndes Display



Hat irgendjemand von euch schon Erfahrungen mit den neuen ASUS oder Sonys gemacht? Generell bin ich für eure Meinungen/Anregungen etc. offen.
Ich hoffe ich habe mich nicht beim Moderator mit diesem ellenlangen Thread zum Einstieg unbeliebt gemacht :D...

Grüße,
Indy
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Realsmasher

Ultimate Member
sorry ist nicht gegen dich, wenn du das so gefunden hast ist diejenige website schuld :

Prozessor: Core Duo T2300 2x1,66

die beiden kerne gemeinsam haben 1,66 ghz und nicht jeder. Wenn dem so WÄRE, dann würde der wohl alles bisher dagewesene schlagen ;)
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
Realsmasher schrieb:
sorry ist nicht gegen dich, wenn du das so gefunden hast ist diejenige website schuld :

Prozessor: Core Duo T2300 2x1,66

die beiden kerne gemeinsam haben 1,66 ghz und nicht jeder. Wenn dem so WÄRE, dann würde der wohl alles bisher dagewesene schlagen ;)
Irgendwie versteh ich nicht so ganz wie dieses Post hier reinpasst.
Jeder Kern hat seinen eigenen Taktgeber, der laut SpeedStep von 1GHz bis 1,66GHz für jeden Kern regelt.
Insgesamt bringt das bei optimierten Anwendungen einen leistungsschub von ca. 1,5. (Dual Core / Single Core)
 
R

Realsmasher

Ultimate Member
wenn jeder kern einzeln 1,66 ghz hätte, würden sie ja zusammen auf 3,3 ghz kommen.

das kann ich mir aber nicht vorstellen, da :

a) die leistung dann viiiiel höher wäre
b) der verbrauch dann auch doppelt so hoch wäre

dem ist aber bei beiden nicht so.

das dual zeug sorgt doch dafür das nicht ständig der cache gewechselt werden muss wenn man mehr als 1 sache gleichzeitig tut.

Annahme : wenn sie wirklich 2 mal 1,66 hätten und verbesserte technik haben sie ja auch noch, dann wären sie bei dafür optimierten anwendungen ja weit mehr als doppelt so schnell. Bei einer nicht optimierten anwendung würde dann ein kern komplett ruhen...kann ich mir auch nicht vorstellen.

Möglich das ich mich jetzt auch total irre, so hab ich das nur bisher immer verstanden.

Bitte kläre die Sache mal jemand auf der genau bescheit weiß...

sorry wenn das nicht ganz hier reinpasst jetzt...

@indy : wenn du nur spielen und office vorhast, brauchst du nicht unbedingt einen dualcore. Sinnvoll wäre aber auf jedenfall eine grafikkarte von x700/x1600 oder vergleichbare nvidia. Die x600 reicht für gelegentliches Zocken mal aus, aber wenn du schon von LAN usw sprichst, wohl eher nicht.

Achja 1 GB kannst du ruhig erwarten, das sollte heutzutage wirklich standart sein. Beim nachrüsten musst du öfters dann volle 1gb kaufen, weil schon alle bänke belegt sind -> ungünstig
 
M

Michigan

Forum Freak
Sorry Realsmasher, aber du irrst dich hier leider total. Sonst würde der Dual Core doch nur nachteile haben, weil sich die beiden Prozessoren ja absprechen müßten, Anwendungen nicht optimiert sind usw. Zum einen wird die neue CPU in einem 65-nm-Produktionsprozess hergestellt, was zu geringerem Stromverbrauch und weniger Platzverbrauch führt. Kannst du auch in diesem Test nachlesen.
http://www.tomshardware.de/mobile/20060113/index.html
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
Realsmasher schrieb:
Bitte kläre die Sache mal jemand auf der genau bescheit weiß...
warum nimmst du an dass das was ich hier sage nicht stimmt?
Es sind wie ich gesagt habe 2 völlig eigenständige Kerne.
Beide Kerne teilen sich einen Level 2 Cache und hier liegt auch der Flaschenhals.
Auf der einen Seite führt ein einzelner Cache dazu dass Daten die von beiden Kernen gebraucht werden nur 1x reingeladen werden müssen, was den Datenverkehr vom Ram zum Cache vermindert (bzw. bei WriteThrough Technik von der HDD).
Zum anderen ist er natürlich schneller voll.
2Caches haben den Nachteil dass sie dann synchronisiert werden müssen. Der Sheduler wechselt ja die Threads auf und zwischen den Kernen auch mal, also müssten dann permanent Daten hin und her geschoben werden, ohne was nützliches zu produzieren (Trashing).
Um Kosten zu reduzieren (weil der Cache mehr Platz brauchen würde als dieCores) hat man sich dafür entschieden nur einen einzelnen Cache einzusetzen.
 
R

Realsmasher

Ultimate Member
@ Thomas : sorry, so war das nicht gemeint, ich dachte nur, ich werde leichter überzeugt, wenn noch jemand anderst mir das genauso zeigt.

ich nehm alles zurück und behaupte das gegenteil.. es klang einfach zu schön um glaubhaft zu sein...

eine frage aber noch dazu :

Wenn in einem Prozessor 2*1,66ghz , warum ist dann nicht ein kern mit 3,3 ghz möglich ? Sind doch so gesehen genausoviele Zyklen...
 
ThomasN

ThomasN

Ultimate Member
Anzahl Zyklen ist abhängig von der Instruktion.
Hintergrundinfos hab ich zum Thema des möglichen auch nicht.
Heißt nur überall dass im Moment die Grenze des technisch machbaren, also per Silizium, auf einem Kern erreicht ist. bzw. die 65nm Struktur das minimum darstellt.
Wahrscheinlich haben sie dann schon Probleme mit den Signallaufzeiten oder die Strukturen aufzulösen.
Ich finde den Trend ohnehin besser, weniger Takt dafür Optimierungen.
Is die Frage wie lange das anhält.
 
I

Indy

Forum Benutzer
Also fällt das IBM z60m schonmal aus der Auswahl raus, da es eine X600 hat.
Wie sieht es eigentlich mit dem neuen Sony Core Duo (Vaio VGN FE 11H) aus? Das hat eine Geforce Go 7400 mit 32 MB fix memory und bis zu 128 MB shared. Ist die genauso fix wie `ne X700?. Mit den nVidia Karten kenne ich mich gar nicht aus. Ich habe gelesen, daß die Sony Displays die Besten auf dem Markt sind. Aber wie eignen sie sich zum Spielen (Stichwort: Schlierenbildung)?
 
I

Indy

Forum Benutzer
@Realsmasher:

Hey, danke für den Link. Der war extrem hilfreich. Jetzt bleiben nur noch die Asus-Modelle, das Samsung X20 SE und das Toshiba übrig. Wahrscheinlich werde ich mich zwischen dem Samsung und dem Asus A6JA entscheiden müssen. Wobei das Asus die bessere Grafikkarte hat: ATI X1600 vs ATI X700, zudem noch günstiger ist und über die Dual-Core-Prozessoreinheit verfügt. Jedoch nützt mir das alles nichts, wenn ich mit dem Notebook mal etwas länger arbeiten will, da die Akkulaufzeit vom Asus ca. 1,5 h beträgt (siehe Artikel: Tom´s Hardware)... Vielleicht sollte ich da besser auf ein neueres Modell warten?
Wie sieht es also beim X20 SE mit der Kühlung aus? Wenn man in ein so erfolgreiches Notebookchassis eine X700 einbaut, die anscheinend ordentlich gekühlt werden muss, heißt es noch lange nicht, daß die Konstruktion des Notebooks auf derartige Temperaturen eingestellt ist. Ich habe ja schon im Forum ein paar Berichte dazu gelesen, daß das Notebook ganz schön heiß werden kann...
Hält es jemand von euch für wahrscheinlich, daß in geraumer Zeit der Preis vom X20 noch fallen wird, da ja bereits leistungsfähigere NBs mit Dual Core-Prozessoren zu günstigeren Preisen angeboten werden?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

d_herbst

Forum Master
Grüße!

Ich möchte zum Duo Core noch etwas hinzufügen:

Zwar haben wir jetzt (ausführlich) die Hardware Frage des Duo Cores geklärt, das "Problem" ist dass es bi dato recht wenig Anwendungen gibt, die Duo Core unterstützt. Adobe zB macht dies, aber ich kenne kein Spiel welches das macht. Das heißt also dass wir noch warten müssen um alle Vorteile ausnützen zu können.

Zum eingentlichen Thema, dem Notebook: ich denke nicht das der Preis des x20 sich noch drastisch ändern wird, wobei ich nur sagen kann das es ein Traum Teil ist und meine Empfehlung ist und bleibt.
Muß es ein Duo Core sein, so würde ich mal das x60 ins Rennen bringen, das wird wohl mein nächstes Teil werden!

mfg
 

Ähnliche Themen

Welche Konfiguration wählen?

Allrounder max. 800€

Übertakten (Overclocking) eines X20 XVM 1600 III auf 2GHz

ACER Aspire WLMi 1694 - Tastatur/Maus/OS reagiert nicht mehr

Verzweifelt auf der Suche nach dem richtigen Notebook...

Oben