Notebook Kauf bis 1250 Euro

M

Matze182

Forum Benutzer
Hallo zusammen,

eine kurze Einleitung: Da ich es nun seit mehr als 2 Jahren leid bin, mich mit meinem alten Dell Inspiron Notebook zu quälen möchte ich mir nun, da ich einiges gespart habe, einen zuverlässigen und leistungsstarken Laptop zulegen.

Mein Budget beträgt maximal 1250 Euro, da ich noch Student bin, kann ich zusätzlich Rabatt beziehen.

Das Notebook sollte folgendes können oder haben:

- Intel Core i7 der neuesten Generation
- eine SSD mit mindestens 128 GB (hierbei zusätzlich noch eine HDD)
- Tastaturbeleuchtung (Spielerei, ich weiss, aber wenn man schon einmal so viel Geld ausgibt..)
- min. 8 Gb Ram (vorzugsweise DDR4)
- angemessene Grafikkarte (vorzugsweise Nvidia)
- schönes Design (siehe weiter unten)

Nach sehr sehr langem Suchen habe ich nun ein Paar Hersteller und Modelle herausgepickt und nach Vor- und Nachteilen abgewogen.
Diese sind:
- Acer Aspire V 15 Nitro - Black Editon (Acer Aspire V 15 Nitro - Black Editon 39,6 cm: Amazon.de: Computer & Zubehör)
- HP ENVY 15-ae104ng (HP ENVY 15-ae104ng Notebook - HP Store Deutschland)
- HP Pavilion 15-ak032ng (HP Pavilion 15-ak032ng Gaming Notebook - HP Store Deutschland)

Das Acer würde meine Budgetgrenze ans äußere Limit treiben (1250 Euro). Bei HP bekomme ich einen Rabatt von 5 %, was beide Notebooks circa 1140 Euro kosten lässt.

Meine erste Wahl (EIGENTLICH hatte ich mich ja schon entschieden..) fiel auf den HP Envy, da mir das Design sehr gefällt und er leistungstechnisch auch meinen Anforderungen entsprach.

Leider musste ich gerade feststellen, dass der Intel Core i7 6500U leider nur ein Dual Core Prozessor ist, nicht so wie der 6700HQ ein Quadcore. Der HP Pavilion und das Aspire Notebook haben somit den Quadcore Prozessor und das Envy nur den Dualcore.

Jetzt zu meiner Frage: Wieso verbaut HP in ein solch teures Notebook überhaupt noch Dual Core Prozessoren ein? Sind die leistungstechnisch auf demselben Stand wie die Quadcore Prozessoren? Ich kenne mich leider was Prozessoren angeht hierbei zu wenig aus..
Hätte der Pavilion nicht so ein unschönes Gaming Design, würde ich mich sofort auf ihn stürzen.
Das Aspire Nitro gefällt mir auch gut, nur leider hat dieses kein Aluminium Gehäuse und kostet eben mehr.

Was würdet ihr in meiner "dramatischen" Situation tun? Beziehungsweise würdet ihr trotzdem das Envy kaufen, auch wenn nur ein Dualcore verbaut ist?
Natürlich bin ich auch gerne für andere Vorschläge in meinem Budget offen. Andere Hersteller dürfen natürlich auch dabei sein.

Vielen Dank schon einmal!

Freundliche Grüße

Matthias
 
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Lies dir mal Tests durch damit du weißt ob dir die Kisten unter den Fingern wegschmelzen und so.
Und mach dich mal schlau wieviel Hardware du wirklich brauchst.
 
M

Matze182

Forum Benutzer
Danke für die Antwort.

Nach Tests habe ich schon gesucht, bzw. habe ich mir schon einige durchgelesen. Zum Envy gibt es leider überhaupt nichts.

Welche hardware ich brauche habe ich bereits geschrieben, ich möchte mal ein Gerät haben, dass nicht gleich wieder leistungstechnisch eingeschränkt ist.

Deshalb hier noch einmal die Frage: Wieso werden überhaupt noch Dualcore Prozessoren verbaut? Und sind diese den Quadcore Prozessoren sehr unterlegen? (Genau Bezeichnung siehe Text)

Danke im Voraus!
 
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Ich geb die Frage gern zurück:

Wofür brauch ich einen Quadcore außer für aufwändige CAD Rendereien und GTA5?
 
M

Matze182

Forum Benutzer
Wahrscheinlich für nichts. Was Cad angeht ist es gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass ich Programme wie Solidworks oder Catia benutzen werde. Und Full Hd Filme sollen auch ohne Ruckeln wiedergegeben werden können.

Reicht die Leistung eines Dualcore dafür aus?

Dass allgemein noch Dualcores verbaut werden ist schon verständlich, aber ist es gerechtfertigt, dass ein Laptop mit Dualcore Prozessor dann 1200 Euro kostet?

Vielen Dank für deine Antwort.
 
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Es gibt halt mehr Kriterien als nur gestapelte große Zahlen...
Für Klickübungen im Studium reicht ein i3 und ne Intel Grafik. Da wird ja nicht wirklich mit CAD gearbeitet. Auf Arbeit hab ich mein M4800 in Maximalausstattung schon öfters mal am Limit.
 
M

Matze182

Forum Benutzer
Das ist mir durchaus bewusst, dass es mehr als Zahlen gibt.
Und ich glaube die Konstruktionen, beispielsweise meine Bachelorarbeit sind ein klein wenig mehr als nur "Klickübungen"..

Worauf ich hinaus will ist eigentlich nur: Reicht der Dualcore für meine "Klickübungen" und flüssige Full Hd Videos, sowie deren Bearbeitung aus, oder ist das etwas schwach bemessen? Nochmal: Es handelt sich um einen i7 6500U.

Und ist der Preis des Envys gerechtfertigt? Schließlich schmeisst man nicht einfach so mir nichts dir nichts 1200 Euro zum Fenster hinaus.

Mehr wollte ich gar nicht ;).

Danke dir!
 
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Wenn du noch Studi bist kann ich nur dringend empfehlen mal Thinkpads anzuschauen, immerhin gibts für Studis extrem saftige Rabatte.
Mein T450S hab ich mit -40% gekauft - waren immer noch 1300€, aber es ist auch ne echt schnieke Kiste.
ok1 - Lenovo Campus Shop für Lehre und Forschung
Dein Notebook zum Leben - CampusPoint - Notebooks für Studenten, Schüler, Lehrkräfte und natürlich alle Anderen

Achja, das Envy. HP Consumerschleuder im Edelgewand mit allen dazugehhörigen Nachteilen. Ich würds nicht kaufen.

Ja, ein Dualcore reicht. Und ein i7 ist auch nur ein i3 mit etwas mehr Takt, nem anderen Namen und nem exorbitanten Preis. Nimm mit was du bekommen kannst, aber versteif dich nicht auf solch einen Quatsch. Videos auf nem Notebook schneiden oder konvertieren macht nur Sinn, wenn du 2 physikalisch getrennte Platten hast. Hast du das nicht ist das wie Rennwagen mit Vollgas und Handbremse da die Platte weder in einen Schreib- noch in einen Lesefluss kommt. Speed = Null. Da hilft dann auch ein 14 Kern Xeon mit je 3.5 GHz nix mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Matze182

Forum Benutzer
Na das ist doch mal ne Ansage ;)
Gut, dann werde ich lieber die Finger vom Hp lassen und mich mal bei den leider nicht sonderlich schönen Lenovos umsehen.

Danke dir!
 
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Lenovo hat halt keine Daddelkisten im Studi Angebot, das sind nur die Werkzeuge.
 

Ähnliche Themen

Victus by HP 16 vs DELL Inspiron 16 Plus 7610

Geschwindigkeit Intel iCore QuadCore 3.Gen vs DualCore 6./7.Gen für Notebooks?

Die besten Notebook Displays im Test

HP Envy - Pavilion - ProBook - grundsätzliche Unterschiede der Reihen?

Kaufempfehlung? MM Angebot ACER Aspire E 15 (E5-575G-3561)

Oben