Sony Vaio S3HP Testbericht

Manfel

Manfel

-
Stausi hat mir heute einen tollen Test über Sein Sony S3 Notebook gesendet - er hat einen Super Bericht abgeliefert, und ich möchte mich herzlich für de geleistete Arbeit und die Mühe bedanken... Vielen Dank für den Einsatz

Hier findet ihr also den Testbericht über das Sony VAIO S3HP

http://www.notebookforum.at//notebooktest/SonyVaioS3HPTest/SonyS3.htm

Her mit Kritik, Anregungen, Lob und Tadel...
 
stausi

stausi

Forum Master
14786

Hallo Leute

hab hier noch meinen Beitrag aus den Benchmarkbereich, interessant ist hier der Vergleich, was die S-ATA Harddisk und der schnellere DDR2 RAM im Vergleich zum FS195VP (beide mit XPpro) mit sonst identischer Hardwareausstattung bringt, auch die Softwareinstallation ist nahezu identisch.

VAIO S3HP.SW1, 1024MB DDR2-RAM (400mhz), P-M 730 (1.60Ghz)

Crystal Mark 44165 FS195: 43139 (+2.4%)

ALU 5976 6016 (-0.7%)
FPU 7419 7445 (-0.4%)
MEM 4437 4255 (+4.3%)
HDD 4548 3352 (+36%)
GDI 10772 10906 (-2.5%)
D2D 3686 3717 (-0.8%)
OGL 7471 7448 (+0.3%)

Bis auf die Harddisk sind die Benchmarks sind nahezu identisch und bewegen sich innerhalb der Messtoleranzen, selbst beim RAM zeigt sich trotz Dualchannel und DDR2 mit 400Mhz (Vaio FS DDR1 mit 333Mhz Singlechannel) nur eine kleine Verbesserungen).

Aquamark3
*1024x768x32, AA:Off, Aniso 4x Details: V.High

S3HP FS195VP:
GFX 2412 2313
CPU 8899 8503
Total 21237 20373
 
stausi

stausi

Forum Master
17231

Hab hier ne PM erhalten mit Fragen zum Vaio S, die auch andere interessieren koennten.

Titel: Wegen Sony S5 Speicher und Schutztasche

1. Speicher: du sagst du benutzt den Kingston Value Ram. Kannst du mir vielleicht die genaue Bezeichnung schicken. Laut geizhals.at müsste sie Kingston ValueRAM SO-DIMM 512MB PC2-533 DDR2 CL4 (KVR533D2S4/512) lauten und ein bisschen unter 50 Euro kosten.

Ja, das sind die Richtigen (Beim Vaio S5 sind 533Mhz Riegel verbaut, beim S3+S4 jedoch solche mit 400Mhz. Man kann zwar 400+533Mhz RAM miteinander betreiben, die Dualchannelunterstuetzung wird wahrscheinlich nicht mehr funktionieren. Der schnellere Riegel wird dann auch nur mit 400Mhz laufen.


2. Bei deinem Testbericht (übrigens sehr hilfreich, danke für die Mühe) über das S3HP erwähnst du die Schutztasche VGPCKS1. Ich hab diese jetzt kaufen wollen und gesehen, daß sie ein Gewicht von 0,6kg hat. Ist diese mit Metall oder Hartplastik verstärkt?? Ich finde das Teil deshalb sieht sehr massiv aus um es als tägliche Schutzhülle für die Aktentasche zu verwenden. Weißt du ob es eine ganz dünne Schutzhülle aus Stoff gibt, die das Notebook nur vor Kratzern schützt und das eben nix zwischen Display und Tastatur kommt.

Die Tasche ist eigentlich nur als Schutzhuelle gedacht.Die Ecken und Kanten sind relativ stabil gearbeitet. Innen ist sie mit Velours gefuettert. Ich benutze sie mit dem Notebook fast taeglich entweder alleine oder ich stecke sie in ne gewoehnliche Umhaengetasche rein. Ich wollte keine gewoehnliche Notebooktasche mehr, weil sonst jeder von weiten schon was drin ist. Wenn man die Tasche unter den Arm klemmt,hat man sie gut im Griff. Bei anderen duenneren Schutzhuellen aus Stoff oder Neopren hatte ich immer das Gefuehl das Notebook wuerde mir im naechsten Moment aus der Hand rutschen, auch wegen der Groesse der Huellen, die es nur als 12+14" Ausfuehrungen gibt. Als weiteren Vorteil ist auch de Klettverschluss, dieser geht garantiert nicht kaputt, laesst sich mit einer Hand oeffnen und schliessen. Verkratzen kann so auch nichts. Bei manchen Huellen die ich angeschaut hatte, war der Reissverschluss entweder schlecht eingenaeht oder sonst irgendwie hakelig.
Vom Design her macht die Tasche auch schoen was her, viel mehr als eine zu grosse Neoprenhuelle. Es gibt auch schoene Damen-Lederaktentaschen, die sich gut fuer deinen Zweck benutzen lassen.


3. Was hältst du von der Dockingstation? Ich find sie zwar recht nett, aber die angebotenen Anschlüsse sind eher bescheiden.

Ich konnte die Dockingstation fuer 2 Wochen mal ausprobieren, habe sie mir dann aber doch nicht gekauft. Die 3 USB Anschluesse waren mir zu wenig (1xHDD 2.5, 1xHDD 3.5, 1x Drucker, 1x Maus/Keyboard, 1x Webcam). Dh ich musste den separaten USB-Hub immer noch benutzen. Den Printerport, haetten sie von mir aus weglassen koennen. Heutzutage laeuft das eh alles ueber USB oder via Printserver im LAN.
Vorteile bringt die Dockingstation eigentlich nur, wenn du die Ports auch wirklich alle benoetigst und du dir so das ewige Ein- und Ausstoepseln ersparen willst. Fuer die externe Maus und Tastatur, Drucker, USB-HDD reicht auch ein gepowerter USB-Hub. Dieser ist auch schnell angeschlossen und nimmt weniger Platz ein auf dem Schreibtisch. 230 Euro fuer nen DVI Anschluss und weniger Kabelsalat sind ein stolzer Preis.

Gruss,
Martin
 

Ähnliche Themen

SONY VAIO VPC-Z12C7E/B Testbericht

Review: Sony Vaio VPC-Z12

(Review) Sony Vaio VGN-NW21 MF/W

Vaio FW Sony VAIO FW Serie "Kaufberatung"

Sony Vaio FE21S Testbericht

Oben