Subnotebook gesucht (Sony SR41, Dell XPS13, Toshiba u500, Samsung x460)

Z

Zarazam

Forum Benutzer
Hi!

ich bin auf der Suche nach einem Subnotebook (13/14'').

* Wie ist dein Budget?
ca. 1000 Euro / Student (+Lehrerrabbat möglich (Schwester;-)

* Welche Displaygröße bevorzugst du?
13-14 Zoll
(wichtig: nicht so groß und schwer)

* Bevorzugst Du ein mattes oder ein spiegelndes Display bzw. möchtest Du das Notebook auch unter freiem Himmel nutzen?
Matt wäre besser, aber wohl nicht zu bekommen, spiegelnd ok

* Wofür soll das Notebook voraussichtlich verwendet werden?
Office, Internet, Multimedia (MP3, DVD, Videos allgem.), Videobearbeitung,
vll. gelegentlich mal spielen

* Willst du mit dem Notebook spielen? Wenn ja, welche Spiele mit welchen Ansprüchen an die Darstellungsqualität?
hab schon lange nichts mehr gespielt, würde es mir aber gerne offen halten, es mal wieder zu tun (aber keine großen Ansprüche daran)

* Willst du das Notebook häufig mobil nutzen?
Ja, sowohl Uni als auch auf der Couch gemütlich auf dem Schoß (deshalb nicht so schwer)

* Welche Ansprüche an die Akkulaufzeit stellst du im Officebetrieb bzw. beim DVD schauen sein?
keine, habe auch mobil fast immer eine Steckdose in der Nähe

* Bist du auf das Notebook angewiesen, d.h. benötigst du zuverlässigen Service (Vor-Ort-Service)?
hätte zur Not noch einen alten Rechner.
würde aber durchaus etwas mehr ausgeben für bessere Qualität (=geringer Wahrscheinlichkeit, dass ich Service benötige) als auch Anbieter mit gutem Service.

* Welche Anschlüsse benötigst Du?
USB, VGA
HDMI und eSATA wären schön (Firewire für externe HDD wäre auch ok)



Rausgesucht habe ich mir schon mal:

- Dell Studio XPS 13
- Sony Vaio SR 41
- Toshiba U500 10e oder 12j
- MSI GX400 (14''-Bildschirm – aber qualitativ nicht so gut?!)
- Samsung X460 (wenn Möglichkeit besteht HDD aufzurüsten (ohne Garantieverlust o.ä.)

Was würdet ihr mir empfehlen?


Viele Grüße
Zarazam
 
SchwarzeWolke

SchwarzeWolke

Ultimate Member
Wenn du auf das DVD-Laufwerk verzichten kannst:

Acer Timeline

Wenn du dich mit MacOS anfreunden kannst:

Macbook Pro
oder
Macbook

Wobei du bei den Macbooks immer noch ein wenig Geld für die Garantieerweiterung einplanen musst. Die bekommst du bei Ebay recht kostengünstig.

Edit: Dell Vostro 1320 sogar mit halbwegs tauglicher GraKa.
 
S

SSJ

Forum Benutzer
Wieso das SR41?
Das Vaio SR51 ist erhältlich ab 960€.

Ich bin schon auf die Tests gespannt, erwarte aber kaum Positives bzgl. des Displays.
Da sparen die meisten Hersteller.:mad:
 
Z

Zarazam

Forum Benutzer
vielen Dank für die Tipps!
Hallo Singapore ;-)

Ein paar Fragen habe ich noch:

Ich habe mir zum Sony (würde dann SR51 statt dem ursprünglich angedachten 41) hier im Forum und den Test bei notebookcheck.com durchgelesen.
Hier lese ich öfters, Sony habe eine schlechte Qualität. Bislang dachte ich immer, dass gerade Sony zu den guten gehöre (auch wenn man beim Preis den Namen mitbezahlt). Ich habe es jetzt mal im Laden angesehen, bis auf das (sehr) leichte Nachgeben bei der rechten Handballenauflage hat es für mich eingentlich einen sehr guten Eindruck gemacht. Auch der notebookcheck-Test spricht von guter Verarbeitung. Mit den dort genannten Kritikpunkten könnte ich leben (insb. gläzendes Display).
Gibt es sonst noch was, was qualitativ gegen Sony spricht?

Zu Dell: Auch hier lese ich mal hervorragendes, mal, dass sie schlecht verarbeitet seien.
Wieso die Empfehlung für das Vostro statt dem Studio-XPS? Nur wegen des matten Displays? Ich dachte Vostro wäre die "unterste" Stufe, ich bin bislang auch qualitativ von einer Steigerung Vostro - Inspiron - Studio - Latitude ausgegangen.
 
SchwarzeWolke

SchwarzeWolke

Ultimate Member
Hier lese ich öfters, Sony habe eine schlechte Qualität.

Dreistelliger Betrag = schlechte Qualität von Sony, außer es ist ein Superdupersonderangebot
Großer vierstelliger Betrag = Gute Qualität von Sony

Bislang dachte ich immer, dass gerade Sony zu den guten gehöre (auch wenn man beim Preis den Namen mitbezahlt).

Servicetechnisch gehörte Sony mal zum Allerletzten, dort haben sie aber glücklicherweise aufgeholt.

Ich habe es jetzt mal im Laden angesehen, bis auf das (sehr) leichte Nachgeben bei der rechten Handballenauflage hat es für mich eingentlich einen sehr guten Eindruck gemacht. Auch der notebookcheck-Test spricht von guter Verarbeitung. Mit den dort genannten Kritikpunkten könnte ich leben (insb. gläzendes Display).
Gibt es sonst noch was, was qualitativ gegen Sony spricht?

Hast du dir mal den Unterboden und die Qualität des Plastiks dort angeschaut?


Zu Dell: Auch hier lese ich mal hervorragendes, mal, dass sie schlecht verarbeitet seien.

Modellbedingt. Die Latitudes (E-Serie) hat im Moment massiv an Kinderkrankheiten zu knabbern. Servicetechnisch ist Dell der Beste Notebookhersteller.

Wieso die Empfehlung für das Vostro statt dem Studio-XPS? Nur wegen des matten Displays? Ich dachte Vostro wäre die "unterste" Stufe, ich bin bislang auch qualitativ von einer Steigerung Vostro - Inspiron - Studio - Latitude ausgegangen.

Ja, wegen des matten Displays und wegen der matten Oberfläche. Vostro ist ungefähr zu vergleichen mit den Studios. Studio < Studio XPS, Vostro < Latitude/Precisions
Das eine ist die Businessreihe, das andere die Consumernotebooks.
 
SpaceCowboy1973

SpaceCowboy1973

Ultimate Member
Hier lese ich öfters, Sony habe eine schlechte Qualität.
Das hängt damit zusammen, daß es sich einige User zur Lebensaufgabe gemacht haben Notebooks von Sony nicht zu empfehlen bzw schlechtzureden.

Ich habe es jetzt mal im Laden angesehen, bis auf das (sehr) leichte Nachgeben bei der rechten Handballenauflage hat es für mich eingentlich einen sehr guten Eindruck gemacht.
Genau das wäre für mich persönlich schon das K.O. Kriterium fürs VAIO SR. Andere (evtl auch du?) können da drüber hinwegsehen...

Hast du dir mal den Unterboden und die Qualität des Plastiks dort angeschaut?
Du offensichtlich nicht. Der ist nämlich garnicht aus Plastik.
 
Zuletzt bearbeitet:
2k5.lexi

2k5.lexi

Ultimate Member
Das hängt damit zusammen, daß es sich einige User zur Lebensaufgabe gemacht haben Notebooks von Sony nicht zu empfehlen bzw schlechtzureden.
Oder damit dass gewisse Leute Gespenster sehen wenn man ihre Heiligtume nicht gebührend in der Beratung beachtet. Du solltest einfach die Klappe halten bevor der gleiche Scheiss hier schon wieder losgeht.
 
SchwarzeWolke

SchwarzeWolke

Ultimate Member
Das hängt damit zusammen, daß es sich einige User zur Lebensaufgabe gemacht haben Notebooks von Sony nicht zu empfehlen bzw schlechtzureden.

Ich habe eindeutig gesagt, dass wenn man Sony kaufen will, mindestens ein veirstelliger Betrag über den Tresen wandern muss. Ich habe nicht gesagt, dass man Sony nicht kaufen kann. Die BZ-Serie war ja bis zum Lüfterdesaster sogar einer meiner Favoriten.

Du offensichtlich nicht. Der ist nämlich garnicht aus Plastik.

Seltsam, ich hatte erst gestern meinen Kumpel getroffen und da hatte ich doch glatt sein SR in der Hand. Wenn es nicht aus Plastik ist, aus was ist es dann? Einen Alu-Unibody wie die Macbook Pro hat das SR jedenfalls nicht.
 
SpaceCowboy1973

SpaceCowboy1973

Ultimate Member
Die BZ-Serie war ja bis zum Lüfterdesaster sogar einer meiner Favoriten.
Das BZ ist meiner Ansicht nach wirklich nicht zu empfehlen, auch wegen dem miesen Display.

Seltsam, ich hatte erst gestern meinen Kumpel getroffen und da hatte ich doch glatt sein SR in der Hand. Wenn es nicht aus Plastik ist, aus was ist es dann? Einen Alu-Unibody wie die Macbook Pro hat das SR jedenfalls nicht.
Nö, aber eine Magnesium Legierung (Chassis). Ich finde das merkt man auch beim Anfassen.
 
SchwarzeWolke

SchwarzeWolke

Ultimate Member
Nö, aber eine Magnesium Legierung (Chassis). Ich finde das merkt man auch beim Anfassen.

Wir reden aneinander vorbei. Ich meine die Abdeckung des Bodens. Die ist eindeutig Plastik oder aber ich kann nicht mehr sehen und fühlen. Die gesamte Oberfläche des SR ist jedenfalls ebenso aus Plastik.

Weiß denn hier jeder, was überhaupt eine Legierung ist? Scheinbar nicht... Hier wird mit Begriffen nur so um sich geschmissen, ohne auch nur den leisesten Schimmer zu haben, was das überhaupt bedeutet! Oder fühlt sich die Oberfläche des SR an wie ein Metall? Eher nicht :rolleyes:.

Mag sein, dass das SR eine Magnesiumlegierung unter dem ganzen Plastikgedöns als Käfig hat, dann dürfte es sich aber nicht so einfach eindrücken lassen.
 
SchwarzeWolke

SchwarzeWolke

Ultimate Member
Genau, die schwarze Unterseite ist aus Plastik. Außer Sony hat vom SR1x zu den heutigen Modellen die Materialien geändert.

Was deinen "gut gemeinten Rat" angeht: Bin Chemiker, von daher werde ich wohl am ehesten wissen, was eine Legierung ist. :rolleyes:
 
SpaceCowboy1973

SpaceCowboy1973

Ultimate Member
Genau, die schwarze Unterseite ist aus Plastik. Außer Sony hat vom SR1x zu den heutigen Modellen die Materialien geändert.

Kann theoretisch sein, daß sich was geändert hat, das weiß ich nicht genau, glaube es aber nicht. Jedenfalls ist die Haptik der Unterseite des SR, das ich kenne anders als bei normalem Plastik (Oberseite Handballenablage ist imho Plastik). Diverse Sony Seiten bewerben das SR jedenfalls auch mit diesem "Feature".

Was deinen "gut gemeinten Rat" angeht: Bin Chemiker, von daher werde ich wohl am ehesten wissen, was eine Legierung ist. :rolleyes:
Na dann...
 
SchwarzeWolke

SchwarzeWolke

Ultimate Member
Ich geh eh gleich in den Schweinemarkt wegen MP3-Playern, dann kann ich mir mal die Unterseite anschauen. Die vom SR-1x (Ist glaube ich ein SR19 oder evtl. ein SR21) ist definitiv Plastik, zwei Chemiker werden sich, was das angeht, schwer irren.
 
A

alexh67

Forum Freak
Hier lese ich öfters, Sony habe eine schlechte Qualität.
Kann ich so nicht bestätigen.
Bei einigen älteren Geräten, (IIRC VGN-M oder -Z Serie, die bronzefarbenen mit der "Schokoladentafeltastatur" in 15 und 17 Zoll) gab es mit dem damals neuen Gehäusekunststoff mal arge Probleme, spontane Rissbildung an mehrerenStellen. Hatte auch ein betroffenes Gerät, das aber noch bevor es zum Service kam durch einen Wasserrohrbruch zum Versicherungsfall wurde...

Beim Nachfolger (VGN-FS) lösten sich durch die Wärmeentwicklung des Gerätes gerne mal die Gummifüße ab. Ersatz war von Sony nicht zu bekommen, die verlangten doch glatt man solle das Gerät einschicken, denn die Füße müßten von einem zertifizierten Servicetechniker erneuert werden.
Habe mir dann einfach eine Tüte selbstkebende Möbelgummifüßchen vom nächsten Baumarkt geholt, die klebten im Gegensatz zu den werksseitigen Dingern bombenfest.

Ansonsten kann ich aber über die Hardware nichts Negatives berichten. Allerdings habe ich meine Notis immer nur ca. ein bis anderthalb Jahre, dann werden sie vertickt und ein Nachfolger, beschafft (bzw. umgekehrt, erst der Nachfolger und dann geht das "alte" Noti in die Bucht oder sonstwie in den Verkauf) .

Mein aktuelles Notebook ist wieder ein Sony (VGN-F 16" Full HD, Core i7, 8GB RAM), vorher hatte ich 3 Samsung (M70, R700 und von Anfang 2009 bis zum gerade durchgeführten Umstieg ein X460). Beim Samsung M70 gab es kurz nach dem Kauf ein Problem mit der Endstufe der eingebauten Lautsprecher, sobald das Gerät an war tuckerten die RICHTIG LAUT wie ein alter Dieseltraktor. Wurde vom Samsungservice nach "Anlaufschwierigkeiten" (schickten 2x UPS mit einem Abholauftrag, die erschienen dann mit einem Karton der kleiner war als das Notebook...) innerhalb von 2 Werktagen perfekt instandgesetzt, danach keine Probleme mehr.

Der X460 tat sich anfangs mit der (von mir nachträglich eingebauten) SSD-Festplatte etwas schwer, nach BIOS- und Firmware-Upgrade lief es dann aber perfekt.


Zu Dell: Auch hier lese ich mal hervorragendes, mal, dass sie schlecht verarbeitet seien.
Scheint was dran zu sein. Mir ist im Bekanntenkreis noch kein Dell untergekommen, der seine Garantiezeit ohne mindestens einen Serviceeinsatz überstanden hat.

Und die Qualität des Service scheint SEHR zu schwanken. Mal geht´s absolut problemlos, ein andermal unterirdisch...
 
Z

Zarazam

Forum Benutzer
Hi, danke, dass du mir auch was geanwortest hast. Meine Notebookentscheidung habe ich allerdings inzwischen getroffen. Dein Posting bestärkt mich aber in meiner Auffassung, die richtige Entscheidung getroffen zu haben: Ich hab mir nämlich das Sony (SR51) geholt. :)
Bisher bin ich auch sehr zufrieden damit :=

Zum Schluss habe ich zwischen dem Dell und dem Sony geschwankt und das Dell auch gerade deswegen nicht genommen, da in vielen Foren viele Käufer des Studio XPS 13 von Problemen berichtet haben. Gerade mit diesem Modell muss es wohl Schwierigkeiten gegeben haben, was auch Dell-Techniker bestätigt haben sollen.


Eine Sache würde mich noch interessieren:
Du schreibst, du habest deine Notebooks immer wieder bei Ebay verkauft.
Weiß du noch, wieviel du nach wieviel Jahren/Monate dafür bekommen hast - damit ich wüsste, wann der ideale Zeitpunkt zu einem Neukauf wäre (wie beim Auto).
 

Subnotebook gesucht (Sony SR41, Dell XPS13, Toshiba u500, Samsung x460) - Ähnliche Themen

  • Subnotebook gesucht

    Subnotebook gesucht: Hallo Laptopfreunde, ich bin neu hier und habe eine Frage zu Subnotebooks. Ich möchte mir ein Subnotebook für die Uni und den Alltag zulegen...
  • 2 Notebooks (bzw. 1 Subnotebook/Netbook) gesucht

    2 Notebooks (bzw. 1 Subnotebook/Netbook) gesucht: Guten Abend zusammen, ich bin auf der Suche nach 2 Notebooks mit jeweils unterschiedlichen Ansprüchen. Ich bin nicht mehr ganz auf der Höhe, was...
  • Subnotebook à la Thinkpad EDGE 11 gesucht!

    Subnotebook à la Thinkpad EDGE 11 gesucht!: Hi Leute, Ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Subnotebook zwischen 11 und max. 13 Zoll. Ich möchte eine Alternative zu...
  • 13" Subnotebook bis 1000€ gesucht.

    13" Subnotebook bis 1000€ gesucht.: Ich suche also nun ein neues Notebook, welches einerseits mobil eingesetzt soll (Uni) und andererseits daheim als Desktopersatz in Kombination mit...
  • Qualitativ hochwertiges Subnotebook gesucht

    Qualitativ hochwertiges Subnotebook gesucht: Hallo, wie der Titel schon verrät bin ich auf der Suche nach einem Subnotebook mit angemessen hoher Qualität. Besonderen Wert lege ich auf die...
  • Oben