Latitude E6500 oder R560-Aura P9500

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Moprotz, 11.01.2009.

  1. #1 Moprotz, 11.01.2009
    Moprotz

    Moprotz Forum Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hi Leute,

    ich möchte mir ein Notebook kaufen mit dem ich mobil sein kann, also mit zur Schule nehmen, Officearbeiten erledigen und Programmiern. (Dabei soll noch beachtet werden, dass ich ab und zu schon bock hätte mich im Sommer irgendwo ins freie hinzusetzen und dort zu programmieren etc.)
    Zusätzlich sollte es auch in Sachen Spiele nicht gerade schlecht abschneiden, ich bin zwar jetzt nicht so der mega Ego-Shooter fan, der alles auf maximalen Einstellungen spielen möchte, aber das ein oder andere neue spiel möchte ich schon ruckelfrei über mich ergehen lassen^^.
    Dabei habe ich zwei Notebooks im Auge:

    Dell Latitude E6500:
    Latitude E6500 : Intel Core 2 Duo P8600 (2.40GHz,1066MHz,3MB)
    Base Options : 256MB Nvidia Quadro NVS 160M Graphic Card 1 S
    Display : 15.4in Widescreen WXGA (1280X800) CCFL 1 S
    Palmrest : Standard 1 S
    Camera : Integrated 0.3 Mega Pixel Camera with Microphone for CCFL PCD Panel
    LCD Back Cover : Black for CCFL LCD 1 S
    Documentation : German Shipping Docs 1 S
    Memory : 4096MB (2x2048) 800MHz DDR2 Dual Channel 1 S
    120GB SATA Festplatte (5.400 U/Min) 1 S
    Google Search Assistant 1 S
    Optisches Laufwerk : 8x DVD+/-RW Laufwerk 1 S
    Roxio Creator 9.0 (mit CD) - XP & Vista Compatible 1 S
    Optical Drive : PowerDVD 8.1 Software and Media included 1 S
    Power Cord : European 90W AC Adaptor 2 pin 1 S
    Battery : Primary 6-cell 54W/HR LI-ION 1 S
    Keine Notebooktasche 1 S
    Wireless : Dell WLAN 1510 (802.11a/b/g/n 2X3) 1/2 MiniCard with Core 2
    Duo label
    Preis: 1.283 (inkl. mwst etc.)

    Samsung R560-Aura P9500:
    Studentenrabatt Notebooks Rabatt Studenten Samsung Studentbook


    Die Vorteile des Samsung sind hier eig. besserer Prozessor, Arbeitsspeicher, Grafikkarte und der Preis ca 83€ billiger.
    Die Vorteile vom Dell wären eig. soweit ich weiß nur Verarbeitung, was ein Plus für Mobilität geben würde, das matte Display und ein Jahr mehr support.

    Unsicher bin ich mir bei den beiden bezüglich des Displays (das Dell hat zwar ein mattes, aber könnte man aufs Samsung nich so ne Displayfolie draufpacken (funktioniert sowas, hab viel davon gehört, aber noch keine bestätigung). Außerdem könnte ich fürs Dell noch eine bessere Auflösung hinzufügen bei ner Preiserhöhung von ca 120€, wie würde es dann aussehen. Wie sieht es mit der Akkuleistung bei denen aus? Und sind die Unterschiede bezüglich der Leistung so groß, auch unter Betrachtung des Preises, denn, wenn ich dem Dell noch das Display verbessere wäre es ein Preisunterschied von ca 200€?
    Also, was sagt ihr dazu

    PS: Ich habe zwar geschrieben, dass ich mit dem Notebook mobil sein möchte, aber das heißt nich, dass ich Tag ein Tag aus mit dem Ding unter der Hand rausgehen werde, also ich werde es hauptsächlich zu Hause rumliegen haben als Desktop ersatz.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2k5.lexi, 14.01.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Dann ist das E6500 draussen und das Precision M4400 gesetzt.

    Mit dem R560 wirst du nicht ins Freie gehen und programmieren - denn da siehst du nix.

    Das 15" LED Display bei Dell ist auch in der Knalle Sonne benutzbar (schon getestet *gg*)
     
  4. #3 Moprotz, 14.01.2009
    Moprotz

    Moprotz Forum Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Also ich hab mal geguckt nach so einem Modell, naja, Problem:
    1.Preis (war bei besserem Display und ein paar zusätzliche, nicht wirklich teure modifizierungen bei ca 1.350 Euro ohne Rabatt)
    2. Wie ist die Grafikleistung bei Spielen da, denn CAD werd ich nicht wirklich machen?



    Würde beim Samsung nicht einfach eine Displayfolie nutzen, wenn ich mich mal raussetzen sollte? man muss sich damit ja nicht direkt in die Sonne setzen.
     
  5. #4 2k5.lexi, 14.01.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
  6. #5 Moprotz, 14.01.2009
    Moprotz

    Moprotz Forum Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Alles klar. Grafikkarten sind eigentlich fast gleichzusetzen.
    Also ich habe gerade geguckt, dass ich vlt mit nem besseren Angebot auf ca 1300 Euro kommen könnte, bei einem LED Display und 2gb Arbeitsspeicher.

    Zur Zeit stehts so,
    Grafikkarte: unentschieden
    Display+Mobilität: Precision
    Preis: Samsung (ca 100-150€ unterschied)
    restliche Features (Prozessor, Arbeitsspeicher, Aussehen): Samsung

    Wie ist es denn mit der restlichen Leistung?
    Ich habe zwar gehört, dass es ein geringer unterschied ist zwischen DDR2 und DDR3, aber der Dell hat 2gb (eig. 1,5 gb) weniger und ist vom Preis auch noch teurer und hinzu nur DDR2.
    Zusätzlich hat der Samsung den P9500, vergleichen mit dem Dell P8600.
    Es mag zwar sein, dass man das Argument bringen kann "Der Unterschied ist so gering, dass du es nicht merken wirst", aber es gibt einen Unterschied und man muss ja immer den Preis mitbeziehen und da ist das Samsung ja mitunter vorne.
    Lohnt es sich also nur wegen dem Display auf diese ganzen extra Features zu verzichten und ca 100-150 Euro dazu zu blechen, da kann man doch lieber sagen, spar dir das Geld und geh bei Schatten raus^^, oder?
     
  7. #6 2k5.lexi, 14.01.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    ich weiss nicht welche Drogen du nimmst, aber wenn ich mir die Tabellen anschau ist die 9600GT doppelt so stark wie die NVS160
     
  8. #7 Moprotz, 14.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2009
    Moprotz

    Moprotz Forum Benutzer

    Dabei seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Stimmt, hab die ganze Zeit auf die falsche geguckt. Hatte iwie die Quadro FX 770M im Kopf gehabt.

    Jupp und da ist auch die FX 770M drinnen und die ist doch gleichwertig.
     
  9. #8 SchwarzeWolke, 14.01.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die istim Precision verbaut, somit liegst du nicht so falsch :D.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    trotzdem wird die 9600GT wesentlich stärker sein, da sie für DirectX optimiert ist. Besser gesagt: Die Quadro ist auf stabilität und OpenGL optimiert, welches DirectX nur simuliert. Für CAD ist die Quadro wesentlich besser, für Spiele die 9600GT.

    RAM:
    kommt drauf an, was du machen willst. I.d.R. reichen 2GB für alles aus. Willst du jedoch Vista und ganz aktuelles Spiel nutzen, könnts knapp werden. Falls nicht, bist du mit 2GB DDR3 besser dran (ca 25% schneller).
     
  12. #10 SchwarzeWolke, 14.01.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Nein, das stimmt so nicht. DDR3 zu DDR2 ist ungefähr ein Geschwindigkeitsgewinn von 5%. Messbar, aber niemals "fühlbar".

    Ferner kannst du die Quadro-Karten ohne Probleme mit den entsprechenden Treibern in "normale" Consumerkarten umwandeln. Aber wer will das schon?

    Edit: Vergiss den 3 Jahre Vor Ort Service bei Dell nicht. Der kostet bei Samsung gut und gerne fast 300 €, sofern sie sowas überhaupt anbieten!
     
Thema:

Latitude E6500 oder R560-Aura P9500

Die Seite wird geladen...

Latitude E6500 oder R560-Aura P9500 - Ähnliche Themen

  1. gebrauchten Dell Latitude E6500 für 265 Euro: guten Preis bezahlt?

    gebrauchten Dell Latitude E6500 für 265 Euro: guten Preis bezahlt?: Hallo zusammen, ich bin absoluter Laptop Neuling. Ich hatte mal auf der Arbeit einen Dell, den fand ich "gut". Jetzt wollte ich mir einen...
  2. Latitude Serie Latitude e6500 Backlight Tastatur

    Latitude e6500 Backlight Tastatur: Hallo, ich habe ein Dell Latitude e6500 Laptop. Bei diesem habe ich gerade die Tastatur ausgewechselt. Jetzt habe ich eine mit Backlight. Kann...
  3. [V] Latitude E6400/E6410, E6500/E6510 HDD Caddy

    [V] Latitude E6400/E6410, E6500/E6510 HDD Caddy: [Erledigt!] Latitude E6400/E6410, E6500/E6510 HDD Caddy Hallo, ich habe mir ein HDD Caddy gekauft für mein Latitude E4300, das leider nicht...
  4. Lenovo T500/T400/T400s vs. Toshiba Tecra A10 vs. Dell Latitude E6500

    Lenovo T500/T400/T400s vs. Toshiba Tecra A10 vs. Dell Latitude E6500: Hallo Forum, ich stehe vor der undankbaren Aufgabe, mir ein neues Notebook anzuschaffen. Mein altes HP-Compaq nx7000 verrichtet zwar noch...
  5. Dell Latitude E6500 oder Lenovo T500?

    Dell Latitude E6500 oder Lenovo T500?: Ich würde gerne mal eure Meinung zu diesem Vergleich hören: Ich brauche auf jeden Fall ein Business Notebook 15,4", mit entsprechender...