Studentennotebook für CAD

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Pampersrocker, 23.02.2009.

  1. #1 Pampersrocker, 23.02.2009
    Pampersrocker

    Pampersrocker Forum Newbie

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo,

    habe mich hier angemeldet da ich demnächst ein Notebook brauche mit dem ich hauptsächlich CAD Programme bedienen kann.

    Da ich noch keines hatte dachte ich, ich frage hier mal an.

    Die Anforderungen sollten sein:

    - Tastatur mit Num-Block
    - max. 17"
    - PCMCIA Slot für eine Serial-Karte
    - min 3GB Arbeitsspeicher werden vom CAD Hersteller empfohlen
    - min. Nvidia Quadro wird vom CAD hersteller empfohlen oder ATI Firepro V3700 (habe leider das Gefühl , dass das keine Notebook Grafikkarten sind oder liege ich da falsch?

    Hoffe ihr könnt mir trotzdem was entsprechendes Empfehlen.

    Zum Prozessor macht der Hersteller keine Angaben aber ich meine wenn das Notebook die oben genannten Anforderungen erfüllt müsste die CPU auch ausreichen.

    Festplattenkapazität ist erstmal egal.

    Hauptsache das Notebook sprengt den 1000€ Rahmen nicht.

    Danke für eure Mühen,

    Grüße Pampersrocker
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 eXcalibur, 23.02.2009
    eXcalibur

    eXcalibur Forum Master

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen && Thüringen
    Mein Notebook:
    Inspiron 9300 / Latitude E6400
    Ohne dich jetzt zu entmutigen, diese Nvidia Quadro und ATI FireGL gibt es auch in mobilen Varianten - nur wirst du dann mit 1000Euro leider nicht weit kommen. Schau mal bei den Dell Precisions. Die sind speziell für sowas ausgelegt. Sprengen jedoch die 1000Euro Marke teils deutlich.
    HP und Lenovo müssten auch noch diese Quadro/FireGL Karten mit anbieten. Aber auch hier musst du denk ich mal etwas mehr als 1000Euro für ordentliche Ausstattung hinlegen.


    Grüße,
    eXcalibur
     
  4. #3 Pampersrocker, 23.02.2009
    Pampersrocker

    Pampersrocker Forum Newbie

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo Excalibur,

    danke für deine schnelle Antwort.
    Das ist schade.

    Evtl. ist hier jemand der ein entsprechendes CAD Programm auf einer anderen Graka laufen hat.

    Herstellerempfehlungen sind ja oft nicht ganz reell.

    Eventuell kann mir jemand sagen welches Notebook genügen würde wenn ich 2 Desktop PC's aufzähle auf denen das Programm gut läuft.

    Nummer 1:

    AMD Athlon XP 3000+
    1GB Ram
    ATI 9800 Pro

    Nummer 2:

    AMD 64 3800+
    2GB Ram
    XFX Nvidia 9600GT

    Auf den beiden Rechner lief das Programm schon. Auf Nummer 1 allerdings nicht sonderlich flüssig. Auf Nummer 2 hingegen schon problemlos.

    Habe leider keinen Schimmer ob eine 9600 GO einer 9600GT entspricht oder ob man 2GB Ram im Notebook mit 2 GB im Desktop vergleichen kann.

    Dennoch Danke.
     
  5. #4 robert.wachtel, 23.02.2009
    robert.wachtel

    robert.wachtel Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Notebook:
    DELL E6400, Lenovo T500, MBP
    Gibt es einen Grund, warum Du den Hersteller und das CAD-Programm nicht nennst?
     
  6. #5 eXcalibur, 23.02.2009
    eXcalibur

    eXcalibur Forum Master

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen && Thüringen
    Mein Notebook:
    Inspiron 9300 / Latitude E6400
    Ich denke, dann sollten auch non-quadro bzw. deren ATI/AMD-Pendant funktionieren ;)
    Da ich da aber zurzeit nicht so dolle den Überlick habe, kann vllt. jemand anderes hier bissl weiterhelfen. Aber Prinzipiell sollten 9600m GT etc. hierfür vllt. schon ausreichen - dann sollte es auch wieder mit der 1000Euro-Marke passen ;)


    Grüße,
    eXcalibur
     
  7. #6 Pampersrocker, 23.02.2009
    Pampersrocker

    Pampersrocker Forum Newbie

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Oh...danke für den Hinweis.
    Das wollte ich natürlich nicht verschweigen.

    Beide von Dassault Systems.

    Einmal Catia in der neuesten Version
    und das andere ist SolidWorks in der 2009er Version.

    Habe dort mit einem Supportmensch gefunden der mir diese Anforderungen nannte.:)

    EDIT:

    @Excalibur

    das hört sich ja schon gut an.
    Gibt es irgendwo im Netz einen guten Konfigurator wo man evtl. die Grafikkarte auswählen kann und dann einige Modelle herrausbekommt?
     
  8. #7 eXcalibur, 23.02.2009
    eXcalibur

    eXcalibur Forum Master

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen && Thüringen
    Mein Notebook:
    Inspiron 9300 / Latitude E6400
    Hier gibt es eine Übersicht, über die mobilen Grafikchips: Notebookcheck: Mobile Grafikkarten - Benchmarkliste
    In wie weit die dir nun weiterhilft, weiß ich leider nicht


    Grüße,
    eXcalibur
     
  9. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Pampersrocker, 23.02.2009
    Pampersrocker

    Pampersrocker Forum Newbie

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Nunja bis jetzt sind das schonmal recht aufwändige Projekte gewesen.
    Und die werden bestimmt noch aufwendiger.
    Von daher möchte ich auf alles vorbereitet sein.:)
     
  12. #10 SchwarzeWolke, 23.02.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Dann kommst du aber mit 1000 € nicht weit. In so einem Fall wäre z. B. das Precision M4400 oder das 8530w von HP eine Option. Diese kosten aber >1400 €
     
Thema:

Studentennotebook für CAD

Die Seite wird geladen...

Studentennotebook für CAD - Ähnliche Themen

  1. Studentennotebook für Diplomarbeit ca. 600€

    Studentennotebook für Diplomarbeit ca. 600€: Studentennotebook (Office und Filme) für ca. 600€ Hi, ich arbeite zur Zeit an meiner Diplomarbeit. Mein aktuelles Notebook hat aber leider...
  2. Suche Studentennotebook für max. 1300 inkl. Mwst

    Suche Studentennotebook für max. 1300 inkl. Mwst: Hallo Leute! Ich suche scho länger nach einem geeigneten Notebook. Folgende Fragen sind für mich noch nicht ganz geklärt: Es gibt bei...
  3. Kaufberatung für Studentennotebook

    Kaufberatung für Studentennotebook: Hi! Ich würde mir gerne ein Notebook kaufen, leider habe ich nicht wirklich viel Ahnung davon, was bei einem solchen wichtig ist! Mein geplantes...
  4. Studentennotebook für 500-900 Euro

    Studentennotebook für 500-900 Euro: Hi, ich bin angehender Student und möchte mir ein Notebook zulegen. Hier meine Infos für euch: Ansprüche: Langlebig, gute Verarbeitung...
  5. Mobiles Multitask-Studentennotebook für 500-900Euro

    Mobiles Multitask-Studentennotebook für 500-900Euro: Hi, Ich werde demnächst mein Studium beginnen und möchte mir nun ein Notebook zulegen. Da ich mit dem riesigen Angebot an Notebooks leicht...