Win XP spielt verrückt

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Softwarethemen" wurde erstellt von Doggycw, 25.09.2010.

  1. #1 Doggycw, 25.09.2010
    Doggycw

    Doggycw Forum Stammgast

    Dabei seit:
    13.11.2008
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    Sony VAIO VGN-SZ2HP/B
    Hy, ich habe gerade einen Anruf von meinem Vater erhalten, der um meine Hilfe bei einem Problem bei seinem Computer gebeten hatte. Nur leider klingt die Problembeschreibung gerade zu katastrophal und ich glaube kaum, dass ich das Problem wirklich lösen kann.

    Folgendes Problem:
    Es handelt sich um einen vier Jahre alten Dell Latitude D820 mit Win XP, die Win XP-Installation ist dabei genauso alt wie der Laptop. Das System ist immer langsamer geworden und er war der festen Überzeugung, dass sein Rechner (vielleicht stimmt das ja auch) von einem Virus befallen ist. Auf dem Rechner war MacAffee installiert, der aber seit 26 Monaten nicht mehr geupdated war. Nachdem es ihm nicht gelungen ist, MacAffee auf den aktuellen Stand zu bringen, installierte er einen kostenlosen Virenscanner, ich vermute mal AVG, aber bestätigen konnte er mir das nicht. Beim nächsten Start des Rechners verlief bis zum Login alles wie gehabt, aber kurz nach dem Erscheinen des Desktops erschien für eine Sekunde ein BlueScreen und der Rechner startete sich neu.

    Lösungsansätze:
    Die erste Idee, die ich am liebsten umsetzen würde, wäre, eine Live-Linux zu brennen und eine externe Festplatte in die Hand zu nehmen, die Daten sichern und dann einfach das Allheilmittel Neuinstallation anwenden. Leider sind jedoch dabei einige erhebliche Probleme im Weg, vor allem das Problem, dass es sich um einen Laptop seines Arbeitgebers handelt und dass darauf jede Menge lizenzpflichtige Software installiert ist, die er auch zum Arbeiten braucht. Bei einer Neuinstallation müsste diese Software auch mit installiert werden, was jedoch schwierig ist, denn nur das Rechenzentrum verfügt über die Installations-CD's und es befindet sich 900 km von hier entfernt. Da mal eben "vorbeischauen" dauert ihm zu lange.

    Morgen kann ich mir den Rechner mal persönlich ansehen, aber ich habe keine Idee, was ich tun kann.

    Grüße
    Doggy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Brunolp12, 25.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2010
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    ich glaube, daß 2 Virenscanner zugleich sich u.U. stören können. Er hätte sich demnach das System kaputt installiert.

    Vielleicht startet die "letzte bekannte" noch oder der abgesicherte Modus? (Windows Bootoptionen)
    Dann würd ich dies nutzen, um erstmal die Scanner zu entfernen (am besten zuerst den jüngsten, dann den anderen, falls die beim Deinstallieren Systemdateien zurückschreiben) und wieder an einen stabilen Stand zu kommen. Danach müsste man dann natürlich asap wieder einen aktuellen Scanner aufsetzen.

    Unabhängig davon könntest Du einen Boot-Scanner auf ein Startmedium brennen und das System so mal "von außen" scannen.
     
  4. #3 Doggycw, 25.09.2010
    Doggycw

    Doggycw Forum Stammgast

    Dabei seit:
    13.11.2008
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    Sony VAIO VGN-SZ2HP/B
    Cool, Danke für die Antwort.
    An den abgesicherten Modus habe ich noch gar nicht gedacht. Ob das funktioniert, werde ich erst morgen feststellen können.

    Jetzt google ich auch erst mal, was ich unter einem Boot-Scanner verstehen soll. Langsam sieht die Situation hoffnungsvoller aus.

    Grüße
    Doggy
     
  5. #4 Brunolp12, 25.09.2010
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Von Avira gibts/gabs(?) ne ISO-Datei, das AntiVir Rescue System - damit müsste man erstmal auf die Schnelle einen Scan machen können (der aktueller ist, als die 26 Monate :rolleyes: :p)
     
  6. #5 Nivea_DE, 25.09.2010
    Nivea_DE

    Nivea_DE Forum Stammgast

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude D820,D420
    Alles schön und gut, aber lasse deinen Vater bei seinem Arbeitgeber abklären, ob er dich an den Rechner dranlassen darf.
     
  7. #6 Brunolp12, 25.09.2010
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    hmmmja - ich sag mal so:
    schlimmer kanns eh nicht mehr werden
    Das Kind ist schon in den Brunnen gefallen. Man hätte den Administrator der Maschine infomieren müssen, als der Scanner sich zum wiederholten Male nicht mehr updaten konnte (also vor ungefähr 2 Jahren).

    andererseits - der Hinweis ist berechtigt- wenn ich am Virenscanner "rumpfusche", dann verursache ich potentielle Sicherheitsrisiken (in professionellen IT-Abteilungen ist das eigentlich jede Abweichung vom Firmenstandard), die meinem Arbeitgeber sicher nicht gefallen werden. Eigentlich dürfte man folglich keinen alternativen Scanner aufsetzen.
    Mein Hinweis auf den Scan von nem Bootmedium wäre aber okay, da hier nichts installiert wird.
     
  8. #7 Doggycw, 25.09.2010
    Doggycw

    Doggycw Forum Stammgast

    Dabei seit:
    13.11.2008
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    Sony VAIO VGN-SZ2HP/B
    Im Notfall wird das Rechenzentrum alles platt machen und fertig.
    Rangehen darf ich da höchstwahrscheinlich schon...
    Mal davon abgesehen, dass meinen Vater Sicherheitsrisiken wenig interessieren und dass dort auch keine geheimen Daten drauf sind.

    Also gut, ich werd es mal mit Avira versuchen und den abgesicherten Modus und ansonsten sollte er mal wirklich mit dem Rechenzentrum klären, wieso das MacAffee Update nich geklappt hat
     
  9. #8 feirefix, 26.09.2010
    feirefix

    feirefix Guest

    hallo, hab das ganze gerade gelesen. folgende fragen, ist der rechner jemals gereinigt worden,sprich lüfter usw. und in den ganzen jahren sammelt sich ein haufen datenmüll an.
    es gibt ein kleines programm, das ganz gut ist. nennt sich ccleaner, das mal drüber laufen lassen. interessant wäre mal zu wissen, wieviel Megabyte datenschrott angefallen ist. ich denke in den vielen jahren gehts schon in gigabytebereich.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Doggycw, 28.09.2010
    Doggycw

    Doggycw Forum Stammgast

    Dabei seit:
    13.11.2008
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    Sony VAIO VGN-SZ2HP/B
    Der Rechner ist nie gereinigt worden. Weder die Software noch die Hardware...
    Aber nun gut, inzwischen läuft die Kiste wieder.
    Zuerst habe ich den Rechner im abgesicherten Modus gestartet und Avira deinstalliert. Kein Problem. Für das nicht funktionierende Update von McAffee hat mein Vater die Ursache gefunden: Sein Arbeitgeber hat bereits die besagten 26 Monate zuvor den Vertrag mit McAffee gekündigt und ist zu Sophos gewechselt. Sophos konnten wir uns problemlos vom Server des Arbeitgebers herunterladen und McAffee wurde dann auch deinstalliert.
    danach gab es einen Komplettscan mit Sophos, bei dem ein Virus zu Tage gefördert wurde. Ob es nur ein Fehlalarm war oder nicht, hat mich wenig interessiert, zumal der Virus im T-Online Installationsordner lag und ich überhaupt nicht überzeugt bin von der Qualität der Software von denen.
    Zum Schluss noch eine stinknormale Datenträgerbereinigung, bei der ungefähr 1 GB Datenmüll vernichtet wurde.

    Und siehe da: Der Rechner läuft (zumindest vorerst) wieder stabil und auch die gefühlte Geschwindigkeit der Maschine hat sich erhöht.

    Ich möchte mich noch mal ganz herzlich bei allen für die Vorschläge bedanken.

    Grüße
    Doggy
     
  12. #10 ThomasN, 28.09.2010
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    Dein Vater sollte sich trotzdem möglichst rasch um eine Neuinstallation per Datencenter (Arbeitgeber) kümmern. Im Normalfall bleibt ein solcher Ausfall wie der den er hatte nicht einmalig ...
     
Thema:

Win XP spielt verrückt

Die Seite wird geladen...

Win XP spielt verrückt - Ähnliche Themen

  1. CPU spielt verrückt ...

    CPU spielt verrückt ...: Also, zu meinem Gerät: Lenovo N200 Cpu: 1,76 GHz RAM: 4 GB (ursprünglich 1GB / normalerweise hätte es aber nur 512 gehabt) FP: 320 (120...
  2. scrollfunktion des tracksticks spielt verrücktq

    scrollfunktion des tracksticks spielt verrücktq: ich kann mich daran erinnern, dass hier mal so ein ähnlicher thread war. finde den leider irgendwie nicht. ich habe das total nervige problem,...
  3. Vaio FE Mein Sony Vaio spielt verrückt.Was kann das sein?

    Mein Sony Vaio spielt verrückt.Was kann das sein?: Hallo, ich bin neu hier und weiss nicht so richtig ob und wie ich hier hilfe erhalten kann... Ich fange einfach mit dem Problem an. Ich hatte...
  4. Samsung Q25 - Touchpad spielt manchmal verrückt

    Samsung Q25 - Touchpad spielt manchmal verrückt: Ich habe bei diesem Rechner (Windows XP SP 2) folgendes Problem: Manchmal fängt das Touchpad auf einmal an, wie folgt zu arbeiten: Bewege ich den...
  5. Vaio FW Blu-Rayplayer spielt keine Blu-RayDisc mehr ab?

    Blu-Rayplayer spielt keine Blu-RayDisc mehr ab?: Wer kann mir sagen woran das liegen kann, dass mein Blu-Rayplayer Optiarc Bd.... keine Blu-RayDisc mehr abspielt. Ich verwende das Programm...