Geringere USB Performance durch Untertakten ...

Diskutiere Geringere USB Performance durch Untertakten ... im Notebook Technik Forum im Bereich Notebook Forum; Mir ist das schon mal vor längerem aufgefallen, aber wenn ich mein Notebook untertakte, dann sinkt die Datenrate über USB um gut 5MB/s. Es liegt...

  1. Gott

    Gott Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    4.029
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Mein Notebook:
    Maxdata Pro 8100X
    Mir ist das schon mal vor längerem aufgefallen, aber wenn ich mein Notebook untertakte, dann sinkt die Datenrate über USB um gut 5MB/s. Es liegt definitiv am Untertakten und nicht am Undervolten. Sobald man einen höheren Multiplier wählt, steigt auch die Performance leicht an.
    [​IMG]

    Ist das bei euch auch so?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 winrot, 23.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2008
    winrot

    winrot Ultimate Member

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schl.-Hols.
    Mein Notebook:
    Medion MD95800 & S5612
    das weiss ich gar nicht. ich hab gar nicht die ganzen "apparate" zum messen, die du hast.:D aber ich hab gestern gelesen, dass die netto datenrate bei usb2 bei 35mbs liegt. ich schätze mal, bei höchster leistung. scheint ja vielleicht auch noch geräteabhännig (hardware beeinflussung?) eine rolle zu spielen. weiss ich aber nicht. hast du das ganze mit firewire auch mal getestet? und überhaupt, weisst du wie hoch da der netto datendurchsatz ist- bei anschluss einer externen festplatte?
    mfg.
     
  4. Gott

    Gott Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    4.029
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Mein Notebook:
    Maxdata Pro 8100X
    Das Gehäuse hat keinen Firewireanschluss, allerdings wurde in einem Test geschrieben, dass man auf Datenraten von bis zu 33MB/s gekommen ist. Ich komme maximal auf die 25, kann aber leicht sein, dass es am Notebook liegt. Mit anderen USB Geräten komme ich bei mir allgemein nie über die 25MB/s Marke. Nur dass die Datenrate von der Taktung abhängig ist, fand ich doch etwas komisch.
     
  5. #4 Realsmasher, 05.12.2008
    Realsmasher

    Realsmasher Ultimate Member

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Lenovo T400
    ist recht einfach zu erklären :

    hdtune liest sequentiell.

    dadurch das erst weitergelesen wird wenn die bisherigen daten ausgewertet werden(das programm wird von der cpu berechnet) stagniert es.

    usb limitiert ohnehin bei soundsoviel mb/s. Da ziehst du nun noch die 20% cpu-Auslastung ab, die wegen der wartezeit draufgehen.

    Das gleiche Phänomen hast du auch z.b. bei Spielen dank der latenz zur Grafikkarte, wenn auch nicht so stark.


    Was mich viel mehr wundert, ist das deine cpu bei 1,7ghz immernoch bei 12%Auslastung liegt.
     
  6. Stich

    Stich Forum Master

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stmk
    Mein Notebook:
    Dell Precision
    wenn ich das richtig verstehe liegt es also nur an der Messung bzw an der Messmethode, aber der USB bleibt immer gleich schnell?

    Wenn man also 500MB kopiert und mit der Uhr stoppt, sollte der Effekt nicht auftreten?
     
  7. #6 Realsmasher, 05.12.2008
    Realsmasher

    Realsmasher Ultimate Member

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Lenovo T400
    also so gut kenne ich mich mit usb jetzt auch nicht aus....

    laut wikipedia beträgt die größte übertragung 512byte, d.h. danach müsste ein interrupt von der cpu bearbeitet werden und erst wenn diese damit fertig ist kann das nächste paket gesendet werden.

    das dauert bei einer einfachen übertragung sicher kürzer als mit hdtune, welches noch die geschwindigkeit ermittelt während der übertragung, aber der transfer ist grundsätzlich durch eine schnelle cpu auch schneller.

    natürlich ändert das nix daran, dass das externe zuspielgerät am meisten ausschlaggebend ist.


    leider kann ich selbst keine tests dazu machen da mein usb controller eh nicht mehr als 10mb/s durchlässt. (alter ati chipsatz)
     
  8. #7 Gott, 05.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2008
    Gott

    Gott Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    4.029
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Mein Notebook:
    Maxdata Pro 8100X
    Ich glaube das lag daran, dass ich zum Zeitpunkt der Messung noch Musik laufen hatte und der Browser im Hintergrund geöffnet war. Dann muss ich noch Hinzufügen, dass dieser seit 24h nicht mehr geschlossen wurde und ich nicht unbedingt nur einen Tab offen hatte ;), also von daher ist die CPU Auslastung in diesem Fall nicht all zu ernst zu nehmen. :D

    Die geringere Übertragungsrate liegt jedoch allgemein vor, nicht nur bei einer Messung durch HD Tune.
     
  9. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Realsmasher, 05.12.2008
    Realsmasher

    Realsmasher Ultimate Member

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Lenovo T400
    das erklärt die 12% trotzdem nicht.

    600mhz -> 20% macht bei dreifacher leistung noch 7%, nicht 12.

    naja im prinzip ist das egal.


    achja : würdest du rmclock nutzen, dann könntest du einstellen das die cpu schneller wird und somit die datenrate nicht sinkt :p
     
  11. Gott

    Gott Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    4.029
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Mein Notebook:
    Maxdata Pro 8100X
    Stimmt ja, aber die CPU Belastung blieb ja nicht durchgehend auf 20% sie sprang auf und ab, wenn auch nicht viel. ^^ Naja, wie du schon sagtest -> eigentlich ja egal. :D

    RMClock hätte noch andere Vorteile -> nutzt kein NetFramework -> schneller und ist allgemein Ressourcenschonender

    Ich hatte sogar lange CHC drauf, da sich für mich das Upgrade auf die neue NHC Version nicht gelohnt hat. Der Grund wieso ich aber nicht zu RMClock umgestiegen bin war, dass ich die Grafikkarte auch schnell und einfach untertakten wollte. (Das CCC von ATI hab ich komplett deaktiviert, unnögtige Ressourchenverschwendung ^^)

    Jetzt steht das Notebook allerdings nur noch zu Hause rum, also könnte ich bei der nächsten Neuinstallation ja auf RMClock wechseln. :D
     
Thema:

Geringere USB Performance durch Untertakten ...

Die Seite wird geladen...

Geringere USB Performance durch Untertakten ... - Ähnliche Themen

  1. USB Verteiler - Ruckeln bei der Maus

    USB Verteiler - Ruckeln bei der Maus: Hallo hier im Forum, ich habe ein mir unverständliches Problem. Ich habe ein Fujitsu Notebook mit USB 3. Daran schliesse ich einen...
  2. USB Problem? Treiber? HILFE

    USB Problem? Treiber? HILFE: fehlercode 43, unbekanntes gerät... neuer screenshot !! bitte ansehen, neuer Fehkercode 411 !!
  3. "Performance Spikes" bei diversen Spielen trotz gutem PC?

    "Performance Spikes" bei diversen Spielen trotz gutem PC?: Hallo Comm, Zunächst einmal, Ich weiß dass dies nicht das 100% richtige Forum dafür ist, jedoch bin ich schon wirklich am verzweifeln... War auf...
  4. Galaxys werden von Windows an USB-Ports plötzlich nicht mehr erkannt

    Galaxys werden von Windows an USB-Ports plötzlich nicht mehr erkannt: Hi, ich habe das mal bei Samsung allgemein gepostet, da das Problem wohl bei vielen Galaxy-Modellen vorkommt: Ich konnte jahrelang verschiedene...